PROJEKTE

Projekt „Faustlos, stark und fair“

Ziel: Verbesserung der Handlungskompetenz in konfliktträchtigen Situationen des

Schulalltages, Stärkung des „Wir-Gefühls“

1. Baustein: Gruppenarbeit Coolness – Training

Ziele / Inhalte:

  • Verhaltensalternativen zu selbstunsicheren bzw. aggressiven
  • Verhaltensweisen in konfliktträchtigen Situationen erarbeiten und erproben
  • Täter – Opfer – Strukturen offen legen und bearbeitbar machen
  • Erwerb und Festigung grundlegender sozialer Fertigkeiten
  • Thematisierung und Visualisierung von Einstellungen und
  • Verhaltensweisen der Kinder
  • Kinder lernen eigene Empfindlichkeiten besser kennen
  • Konkrete Ursachen, Auslöser und Gelegenheiten für
  • aggressives und gewalttätiges Verhalten von Kindern in den Gruppen werden aufgegriffen und analysiert.

Methoden:

  • Aufarbeitung der Gewaltbereitschaft vor dem Hintergrund der  Erfahrungen der Kinder - Interaktionspädagogische Übungen
  • Soziometrische Aufstellung
  • Streitschlichtung
  • Wahrnehmungs- und Ausdrucksübungen
  • Konfrontationsübungen, Rollenspiele, Konfrontationstests

Umsetzung:

  • durch eine fachkompetente Coolness-Trainerin®
  • im Rahmen eines Langzeittrainings – ganzjährig, 2 Std./Woche
  • Gruppenarbeit, Schüler der Klasse 3
  • Zustimmung der Eltern im Elternabend
  • Teilnahme der Klassenleiterin bzw. der Erzieherin, um
  • Methoden zukunftsorientiert nutzbar zu machen
  • Anwenden des Gelernten im Klassen- und Schulverband, Vorbereitung auf Aufnahme in die „Schüler 11“ im 4. Schuljahr

Teilnehmer: Schüler der Klassen 3a/b (ca. 32 Schüler)

2. Baustein: „Schüler 11“ Unterteilung in Streitschlichter und Ordnungsgruppe

Ziele / Inhalte:

  • Erwerb und Festigung von Sozialkompetenzen, demokratisches Handeln an der Schule
  • Achten auf das Einhalten der Hausordnung
  • Unterstützen gewaltfreier Lösungen von Konflikten
  • Toleranz und Verständnis für Streitpartner
  • über Strittiges diskutieren und andere Meinungen akzeptieren
  • lernen, Konflikte selbständig zu regeln
  • Verbesserung der Lern-, Pausen-  und Spielatmosphäre

Methoden und Umsetzung:

  • Kinder entscheiden anhand selbst aufgestellter Kriterien über die Mitglieder der „Schüler 11“
  • selbständiges Entwickeln von Verhaltensregeln aufgrund eigener Erfahrungen
  • lernen die Schritte der Streitschlichtung kennen
  • Rollenspiele
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Streitschlichter – Gruppen
  • Mitglieder treffen sich 1x / Woche (ganzjährig) mit der GTA-   Leiterin
  • werten in Schülerversammlungen ihre Beobachtungen und Maßnahmen aus, dabei wird besonderer Wert auf positive Beispiele gelegt
  • Teilnahme an der Gewaltprävention an Schulen mit dem ziel; Kinder lösen Konflikte selbst
    Programm" 1. Hilfe im Streit - Kinder lösen Konflikte selbst findet unterstützend zum Projekt "Faustlos, stark und fair" statt; wird durch die Unfallkasse gefördert

Teilnehmer: Schüler bewerben sich selbst für beide Gruppen (können sich für eine Gruppe entscheiden)



 

 

 


 

 

____________________________________________________________________________

Copyright by Grundschule Raußlitz | Webdesign by webito.de